Geräte - Erdrakete

Erdrakete

Um die Erdrakete zu starten, müssen eine Start- und eine Zielgrube ausgehoben werden.

Mittels Peiloptik wird der Peilstab in der Zielgrube anvisiert. Danach wird die Erdrakete in Höhe und Seite einjustiert. Der Bodenverdrängungshammer wird mit Druckluft aus einem Kompressor vorgetrieben.

Dabei wird ein unterirdischer Hohlraum aufgefahren. Voraussetzung dafür ist, dass der Boden verdrängbar ist.

Mit diesem Verfahren lassen sich ohne durchgehendes Aufgraben Verkehrswege kreuzen und Hausanschlüsse herstellen. Es wird z. B. für Gas, Fernwärme, Wasser, Abwasser und Telekommunikation eingesetzt.